Lebensraum für Spiritualität und Begegnung

+43 3135 82625

Als Weggemeinschaft unterwegs

Was das Haus der Stille von Bildungshäusern und anderen ähnlichen Einrichtungen unterscheidet, ist die Tatsache, dass von Anfang an eine Gemeinschaft hier lebt und das Haus gestaltet. Es liegt im Selbstverständnis dieser Gemeinschaft, dass sie sich durch immer neue Menschen permanent verändert und entwickelt und sich doch dem Grundauftrag verpflichtet weiß.

Das Leitbild unserer Gemeinschaft

Leitbild der Franziskanischen Gemeinschaft im Haus der Stille

Wir sind

eine Gemeinschaft von Frauen und Männern, die verbunden sind durch ein Leben und Wirken im oder für das Haus der Stille. In unserer Gemeinschaft wird eine große Vielfalt sichtbar, die wir nicht als Einschränkung, sondern als Bereicherung erleben: Wir leben in unterschiedlichen Lebensweisen: alleinstehend, in Partnerschaft und Familie; Laien, Priester und Ordensleute. Wir sind an unterschiedlichen Wohnorten beheimatet und stehen in verschiedenen Lebensaltern und unterschiedlichen beruflichen Situationen. Wir kommen aus verschiedenen Herkunftsländern und Kulturen.


Uns trägt

– die Vision von ganzheitlichem Menschsein in einer gerechteren und heileren Welt
– die Vision, immer mehr in die Liebe zu Gott, zu den Menschen und zu sich selbst hineinzuwachsen: die Sehnsucht nach einem „Leben in Fülle“ (Joh 10,10)

In geschwisterlicher Verbundenheit wollen wir einander Begleiterinnen und Begleiter auf diesem Weg sein. Das Leben unserer Gemeinschaft nährt sich aus dem Wort Gottes, aus vielfältigen Formen liturgischen Feierns, Gebet, Meditation und Stille.
Eingebunden in die große franziskanische Familie wollen wir nach dem Vorbild von Franziskus und Klara Kirche leben und wachsam und prophetisch mitgestalten.

Im respektvollen Zusammenleben verschiedener Kulturen und Religionen wollen wir ein lebendiges Zeichen des Friedens in dieser Welt setzen.


Wir leben Gemeinschaft

Im Spannungsfeld von Freiheit und Verbindlichkeit, in gleichwertiger Zugehörigkeit, auf verschiedene Art und Weise.

Wir bemühen uns um einen einfachen Lebensstil als Hilfe zur Vertiefung der Lebensqualität.

In einer Grundhaltung der Offenheit wollen wir einander, anderen Menschen und neuen Situationen begegnen. Wir sind bereit, uns immer wieder herausfordern zu lassen und Veränderungen zu wagen.


Wir sehen unseren Auftrag

als Gemeinschaft darin, selber ein „Leben aus der Mitte“ zu gestalten und auch andere daran teilhaben zu lassen.

Vom Haus der Stille als spirituellem Zentrum sollen Impulse ausgehen, die zu menschlicher und religiöser Vertiefung führen.
Menschen können hier einen Ort der Begegnung und Beheimatung finden.

Gastfreundschaft hat für uns eine große Bedeutung.
Wir laden ein, in unserer Weggemeinschaft im Haus der Stille für ein Jahr zur Lebens- und Glaubensorientierung mitzuleben.
Wir wollen Gästen als Ort der Stille ein „Auftanken für Leib und Seele“ für kürzere oder längere Zeit ermöglichen.

Wir bieten ein vielfältiges Bildungsprogramm an, besonders zu den Schwerpunkten, die wir selber zu leben versuchen: Meditation, Bibel, Franziskanische Spiritualität und Frieden.

Durch geistliche Begleitung, Seelsorge, Lebens- und Sozialberatung mit qualifizierten Gesprächspartnerinnen und -partnern wollen wir Schritte zu einem ganzheitlichen Menschsein fördern und Unterstützung in Krisensituationen bieten.

Durch waches soziales und politisches Handeln wollen wir unseren Beitrag zu einer gerechteren und heileren Welt einbringen, mit einem wachsamen Auge auf die aktuellen Erfordernisse.

Unsere Angebote sollen für möglichst viele zugänglich und kein Privileg für wenige sein, unabhängig von religiösem Bekenntnis, Nationalität und Lebenssituation.

Zukunft wagen
Schritt für Schritt
und vertrauen:
Gott geht mit

Aktuelle Hausgemeinschaft

Im Haus langfristig Mitlebende und hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter:innen bilden miteinander die Gemeinschaft vom Haus der Stille. Wir verstehen uns als “Weggemeinschaft”, in der jede und jeder nach den je eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten an der Gestaltung des Erfahrungsraumes “Haus der Stille – Lebensraum für Spiritualität und Begegnung” mitwirkt.

Erhart Pia Maria

Singleiterin für Heilsames Singen

Gehring Karl

Hier will ich sein, will wirken mit meiner Schöpferkraft. Hier...

Gerd Neugebauer

Tischler und Allround-Handwerker

Graßmugg Grete

Buchhaltung

Graßmugg Monika

Köchin im Haus der Stille

Grentner Maria

Textiles & Hüterin der Präsenz

Grogger Gloria

Köchin im Haus der Stille

Heinze Sascha SAC

Pallottiner, Priester, Seelsorger, Leitungsteam

Holasek Sabine

Mitarbeiterin Büro & Laden

Kamper Manfred

Wanderführer, Pilger, Meditationsleiter, Leitungsteam

Kamper Natalie

Betriebswirtin, Leitungsteam, Kräuter und Kochen, Tanzen und Pilgern

Khalil Monika

Köchin im Haus der Stille

Ladenhauf Anton

ehrenamtlicher Mitarbeiter Büro und Haustechnik

Mislik Hedi

ehrenamtliche Mitarbeiterin, ChoRa Kreistanzleiterin, Tanz- und Ausdruckspädagogin

Proksch Brigitte UAC

Exerzitienbegleiterin, Seelsorgerin, Theologin mit Schwerpunkt Spiritualität

Sander Sabine

Soziologin, Mitarbeiterin Büro & Gästebetrieb

Schlöglmann Sebastian

Theologe, Historiker, Sexualpädagoge

Shahidi Tanja

Kommunikation, Social Media, Gäste

Strasser Horst

Biobauer, Mediitation, Garten

Stumpf Michaela

Mit väterlich-steirischen Wurzeln und zwei Geschwistern in Wien und in...

Pia Maria Erhart

Erhart Pia Maria

Categories: Gemeinschaft, Referentinnen

Pia Maria Erhart

Geboren – März 1964

Aufgewachsen – mit meinem Bruder, meinen zwei Schwestern und meinen Eltern in der Nähe von Graz
Umgeben – von Wiesen, Wald, Gemüse- und Blumenfeldern
Gelernt – meinen Traumberuf Floristin
Mitgelebt – im Haus der Stille
Unterwegs durch dick und dünn – mit meinen Mitschwestern im Kloster und Kurhaus Marienkron
Neu orientiert – 2021 Auszeit im Haus der Stille
Umgesattelt – 2022 in die Weggemeinschaft vom Haus der Stille
Gerne spiele ich – Geige und Tenorflöte
Was ich sonst noch gerne tue – singen und kochen
Neugierig bin ich – auf das Unterwegsein mit einer kreativen, dynamischen, bunten Gemeinschaft.

Karl Gehring

Gehring Karl

Categories: Gemeinschaft

Hier will ich sein, will wirken mit meiner Schöpferkraft.
Hier will ich leben, mit Menschen, die mich nähren und berühren
und die ich nähren und berühren kann.
Hier will ich geben, da sein und dienen mit Freude und Vertrauen.
Hier will ich atmen, die Stille dieses Hauses.
Hier will ich feiern, das L e b e n!

Gerd Neugebauer

Gerd Neugebauer

Categories: Gemeinschaft

Tischler und Allround-Handwerker mit Herz und Seele.
Als Hausmeister im Haus der Stille repariert Gerd alles, was im Haus so anfällt.

Graßmugg Grete

Email: grete@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft

Grete Graßmugg

Geboren im November 1963,
aufgewachsen auf einem Bauernhof mit einem jüngeren Bruder.
Ich lebe mit meinen beiden “erwachsenen Kindern” in der Umgebung.
Im Haus der Stille bin ich für die Buchhaltung zuständig.

Graßmugg Monika

Categories: Gemeinschaft, Referentinnen

Monika Graßmugg

Mein Name ist Monika Graßmugg, ich wurde am 2. März in Graz geboren und wohne in Afram bei Wildon. Nach der Pflichtschule erlernte ich den Beruf Koch & Kellner. Meinen Lehrberuf habe ich Jahrelang im Gastgewerbe ausgeübt. Seit der Geburt meiner Tochter Magdalena im Jahre 2005, betreibe ich nebenberuflich eine kleine Landwirtschaft mit meinem Lebensgefährten. Seit Dezember 2011 bin ich für 20 Stunden als Köchin im Haus der Stille tätig und ich freue mich sehr mitarbeiten zu dürfen.

Mein oberstes Gebot: Glaube, Liebe und Hoffnung

Grentner Maria

Email: maria@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Referentinnen

Maria Grentner

Mein Leben teilen – dieses Motto ist mir bereits 2008 am Markusweg aufgefallen und zugefallen. Es begleitet mich auch weiterhin. Das ist es was ich möchte. Mit Menschen auf dem Weg zu sein. Hier im Haus der Stille, mit meiner Familie und mit meinen Freunden.

Seit 1996 ist mir das Haus vertraut geworden: Singwochenenden, meditatives Tanzen, Bibelschule und Gottesdienste …. dann in den Vorstand aufgenommen, und schließlich ab 2010 ganz hier. Die gemeinsame Aufgabe verbindet uns zur Gemeinschaft.

So manches hat sich verwirklicht, was ich mir ersehnt habe: dem Evangelium mehr Raum zu geben, Raum für textiles und kreatives Gestalten zu schaffen, weiteren Begegnungsraum zu ermöglichen, sei es bei Sportveranstaltungen, beim gemeinsamen reparieren, sanieren und putzen, sei es auf Pilgerwegen,….

Meine verschiedenen Ausbildungen und Lebenswirklichkeiten sind mir Grundlage für mein Leben hier:
– aufgewachsen in einer Familie mit 3 Geschwistern in der Obersteiermark in Rottenmann
– Ausbildung und Arbeit als Schneiderin
– Ausbildung und Arbeit in der Familienhilfe in Graz
– 2 Töchter, 2 Schwiegersöhne, Enkelkinder
– …………..

Neben dem, was im „Jetzt“ gerade vorrangig ist, gilt mein besonderer Einsatz hier den Gästen, dem Garten und dem Laden. Gerne helfe ich auch in der Liturgiegestaltung mit.

Gloria Grogger

Grogger Gloria

Categories: Gemeinschaft

Gloria Grogger

 

In mir wohnt eine neugierige Seele mit großer Offenheit für alternative Lebenskonzepte.
Mich begeistert die Schönheit der Natur. Es macht mir große Freude Dinge des täglichen Bedarfs aus den vielfältigen Schätzen der Natur herzustellen.

Ich beschäftige mich mit Fragen wie ein gutes Leben gelingen kann und erforsche gerne den Selbsterfahrungsraum in zwischenmenschlichen Beziehungen.
Das freie Tanzen begleitet mich seit einigen Jahren auf meinem Lebensweg. Ich finde darin vielfältige Ausdrucksmöglichkeiten, spüre Gemeinschaft mit Menschen auf nonverbaler Ebene und tanke meine eigene Lebensenergie auf.

Im Haus der Stille darf ich meiner Kreativität in der Zubereitung von Speisen freien Lauf lassen, die menschlichen Kontakte und die ruhige Natur rund um mich genießen.

Heinze Sascha SAC

Email: sascha@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Leitungsteam, Referentinnen, Vorstand

P. Sascha Heinze SAC

Seit 1. Oktober 2017 als Seelsorger und Priester im Haus der Stille tätig, Mitglied des Leitungsteams (Geistliche Leitung)

• Geboren 1968 in Ulm/Donau
• Aufgewachsen in Illertissen/Bayern
• 1991-1993 Ausbildung zum examinierten Altenpfleger
• 1993 Eintritt in die “Gesellschaft des katholischen Apostolates” – Pallottiner
• Studium der katholischen Theologie an der PTH Vallendar/Rhein
• Bis September 2017, Klinikseelsorger am Zentralklinikum Augsburg/Schwaben
• Begleitung einer Wohngruppe von “unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen” im Provinzialat in Friedberg
• Seit 1. Oktober 2017 Mitglied der Gemeinschaft im Haus der Stille

Primizspruch und existentielles Lebensmotto:
“Mit meinem Gott überspringe ich Mauern!” Psalm 18,30

Holasek Sabine

Email: info@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft

Sabine Holasek

Ich bin gebürtige Leobnerin und lebe mit meiner Familie seit vielen Jahren in Hausmannstätten. Ich bin Mutter zweier wunderbarer Kinder und schon seit über 25 Jahren verheiratet.
Durch das Studium der Kunstgeschichte kam ich nach Graz und durch meine Tätigkeit in der Kunst- und Kulturvermittlung lernte ich die Arbeit und Auseinandersetzung mit Kindern und Jugendlichen kennen.

Neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit in der Erwachsenenbildung, arbeitete ich viele Jahre als evangelische Religionspädagogin im Pflichtschulbereich, die letzten Jahre sogar hauptberuflich.
Im Haus der Stille bin ich nun im Büro tätig.

Kamper Manfred

Email: manfred.kamper@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Leitungsteam, Referentinnen

Manfred Kamper

geboren: 1970 in St. Georgen/ Stfg.
wohnhaft: in St. Georgen / Stfg.
verheiratet: mit Natalie
Söhne: Laurenz und Konstantin

Seit 2004 bin ich mit dem Haus der Stille als Einjähriger, Gemeinschaftsmitglied, im Vereinsvorstand und als Mitarbeiter eng verbunden.

Ich bin geprüfter Wanderführer und Meditationsleiter, Imker, Kleinstbauer und Pilger.

Ich möchte dem Leben Raum geben.

Kamper Natalie

Email: natalie@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Leitungsteam, Referentinnen

Natalie Kamper

geb. 1978 in Graz

Studium der Betriebswirtschaftslehre in Graz, Wien und Prag

1994 das erste Mal im Haus der Stille
2008 wiedergekommen im Rahmen meiner Bildungskarenz
2012 habe mein Mann Manfred und ich im Haus der Stille geheiratet

2018 und 2020 Geburt unserer Söhne Laurenz und Konstantin

Seit 2010 haben Manfred und ich uns immer wieder gefreut mit Menschen gemeinsam zu pilgern, zu meditieren, zu reisen, zu wandern, ein Stück Leben zu teilen.
(Zusatzausbildungen zur Gestaltpädagogin, Wanderführerin, PR-Beraterin, Tanz- und Bewegungstherapeutin sowie zur Kräuterpädagogin)

Nach 17 Jahren vielfältiger Arbeit und schönen Begegnungen im Fairen Handel freue ich mich nun auf die neue Arbeit und die neuen Begegnungen im Haus der Stille. Ich freue mich darauf Teil der Gemeinschaft zu sein und die Zukunft des Haus der Stille mitgestalten zu können.

Wach auf meine Seele
Wacht auf Harfe und Saitenspiel
Ich will das Morgenrot wecken.
Psalm 108,2

Khalil Monika

Categories: Gemeinschaft

Monika Khalil

1968 bin ich in Heiligenkreuz/Waasen geboren. Mit meinem Mann und unseren beiden Söhnen wohne ich auch heute noch dort.

Nach 14 schönen Berufsjahren als Grafikerin widmete ich mich einige Jahre der Kindererziehung. Danach war es fürmich nicht mehr möglich in diesen Beruf zurückzukehren. Durch einen Zufall landete ich im ältesten Bioladen in Graz und startete dort anfangs als Küchengehilfin und später als Köchin meine neue berufliche Laufbahn. Das war eine sehr prägende Lebensphase. Dort lernte ich über den Tellerrand zu schauen: Öko, Bio und vegetarische Vollwertkost waren nicht nur mehr Schlagworte, sondern wurden Teil meines Lebens!
In meiner Freizeit lese ich viel, bin gerne im Garten und interessiere mich für Ayurveda, was auch zunehmend meinen Kochstil beeinflusst. Ich fahre auch nicht mehr mit dem Auto und aus der Freude am Gehen zeigte sich mir ein neues Hobby: Das Weitwandern.

Das Haus der Stille ist seit meiner Kindheit präsent – weil so nahe und sichtbar – und doch lange auch fremd geblieben. Seit März 2017 arbeite ich im Küchenteam von Ingrid und Monika. Die Chance meine Leidenschaft, das Kochen, zu forcieren kam ganz unerwartet und ich habe sie spontan ergriffen.
Gespannt und mit Freude gehe ich in diesen neuen Lebensabschnitt.

Ladenhauf Anton

Email: toni@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft

Anton Ladenhauf

geb. 1954, verheiratet seit 15. August 1983 (im Haus der Stille), zwei erwachsene Kinder (Maria, Daniel), wohnhaft in Weinitzen/Graz seit 1988
Nach Mechanikerlehre, HTL Maschinenbau, Wehrdienst, Studium der Wirtschaftspädagogik und Landmaschinen-Meisterprüfung über 30 Jahre als Wirtschafts- und Landtechnik-Lehrer im Grottenhof-Hardt tätig.
Ein Burnout zwang mich zu einer Auszeit. Nach der Rehabilitation war mir klar: Für die Frühpension bin ich noch zu fit und aktiv, die Rückkehr ins bisherige Feld kam für mich auch nicht in Frage. Ich wünschte mir eine für mich Sinn stiftende Tätigkeit in Teilzeit.
Nachdem ich ja fast seit den Anfangszeiten (1980) dem Haus der Stille sehr verbunden bin, träumte ich davon, hier tätig zu sein. Mit Ende Oktober 2014 kündigte ich mein bisheriges Dienstverhältnis. Nach einer formalen Bewerbung und einem Beratungsgespräch mit dem AMS war der Weg zu einem Arbeitstraining frei; da war ich mir sicher: das ist es, wovon ich träumte.
Jetzt hoffe ich, dass ich dem Haus und der Gemeinschaft zur beidseitigen Zufriedenheit dienlich sein kann.

Mislik Hedi

Email: hedi@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Referentinnen

Hedi Mislik

Institut für Hort- und Heimerziehung der Gemeinde Wien, Schule für Gymnastik und Tanz Grete Bieberbach, ChoRa Kreistanzleiterin, Tanz- und Ausdruckspädagogin

geboren 1958 und aufgewachsen in Wien, als mittlere von 3 Kindern.
Entscheidend in meinem Leben war und ist:
• dass ich mit 15 die Leitung meiner ersten Jungschargruppe übernommen habe, der noch weitere folgten
• meine Ausbildung zur Heim- und Horterzieherin
• die Mitarbeit in der Pfarre Lainz, die daraus entstand, angestellt als Verantwortliche der Kinderarbeit und dass dieser Posten nach 12 Jahren gestrichen wurde
• mein Jahr als „Einjährige“ im Haus der Stille, meine Entscheidung, länger hier zu bleiben und meine Anstellung als Pädagogische Mitarbeiterin
• die Gelübde auf fünf Jahre am 18. April 2004
• neues Gelübde im Jahr 2009, auf weitere 5 Jahre
• und dass ich seit 1999 in meinem eigenen Haus in der Nähe wohne

Proksch Brigitte UAC

Email: brigitte@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Referentinnen
Fachbereich: Dialog der Religionen

Dr. Brigitte Proksch UAC

Theologin und Exerzitienbegleiterin
Päpstliche Konsultorin
Mitglied der Unione dell`Apostolato Cattolico (Pallottinische Unio)
20 Jahre Erfahrung in der Studienbegleitung und Formation von Priestern aus Übersee in Europa
aktiv im Forum für Weltreligionen (Schriftleitung “Religionen unterwegs”) und bei Religions for Peace Europe
Provinzialat, Herz Jesu-Provinz der Pallottiner

mehr im echo der stille 2022-3

Sander Sabine

Email: sabine@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft

Sabine Sander

seit November 2022 bin ich als Mitarbeiterin im Haus der Stille tätig.

Mein Motto: Die glücklichen Momente sind die Schätze des Lebens!

Ausbildung:
• Bachelorstudium der Erziehungs- und Bildungswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz
• Bachelor- und Masterstudium der Soziologie mit dem Schwerpunkt der Religionssoziologie an der Karl-Franzens-Universität Graz

Privates:
• seit Mai 2016 glücklich verheiratet
• April 2018: Geburt meiner Tochter Anja Maria
• März 2020: Geburt meiner Tochter Linda Valerie

Sebastian Schlöglmann

Schlöglmann Sebastian

Email: sebastian@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Referentinnen

Mag. Sebastian Schlöglmann

Theologe, Historiker, Sexualpädagoge

herkunftsbewusster Exil-Oberösterreicher und begeisterter „Neo“steirer
verheiratet und Vater von 3 Kindern
Freitaucher und Freidenker
Amateur-Bartender und passionierter Bartträger
Theologe, Historiker und Sexualpädagoge (v.a. am Kolleg für Sozial- und Elementarpädagogik Augustinum)
und vieles mehr…

Mein Motto:
Glaube neu/erhaltend, kritisch/annehmend, laut/leise, pur/bunt, fordernd/fördernd…
aber immer: authentisch anders denken

mehr im echo der stille 2022-3

Tanja Shahidi

Shahidi Tanja

Email: tanja@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft

Tanja Shahidi

Fotografie im künstlerischen Bereich, literarische Tätigkeiten

Meine Großmutter war eine mutige Frau. Sie starb kurz nach meiner Geburt. Ich glaube, es gibt keinen Ort auf dieser Welt, den wir beide gesehen haben, obwohl wir beide an nicht wenige Orte waren – sie dort und ich hier. Mein Großvater war Kaufmann in Aschchabad, Turkmenistan – ein großes Land. Viele Perser lebten damals dort, viele Perser und viele Bahai.

Damals war Turkmenistan kein Staat wie heute, es war Teil der Sowjetunion, kurz UdSSR, ein 1922 kurz gesagt als Nachfolger des russischen Kaiserreiches begründeter Vielvölkerstaat, der sich wie die meisten seiner Art in der Geschichte der Menschheit weniger in Wohlgefallen als in Krise und Krieg aufgelöst hat. Vermutlich lebten sie gut in Aschchabad – bis Stalin kam.

Wie mein Vater nach Europa geraten ist, ist eine andere Geschichte, jedenfalls vermute ich einen Teil meiner Liebe zum Erzählen in der zumindest zur Hälfte orientalischen Herkunft, die gemischt mit der österreichischen – auch dieser Teil der Familie hat wechselvolle Lebenswege zu bieten – eine wunderbare Grundlage für ein fantasievolles Dasein bietet.

Im Haus der Stille bin ich zum ersten Mal ca. 2008 gelandet. Hier habe ich große Teile meines Romans “Der neunte Tag der Schöpfung” geshrieben, gemütlich auf der Terrasse, versunken ins Tippen. Eine Reihe von Jahren war ich als Schriftführerin im Vorstand  tätig, habe mit den Asylwerber:innen Deutsch gelernt und geholfen, ihre Amts- und sonstigen Wege zu organisieren, ich war “Rosenbeauftragte”, weil ich es liebe, Rosen zu schneiden, habe Schreibwerkstätten geleitet und Vieles mehr. Ich freue mich sehr, nun hauptamtlich im Haus der Stille zu arbeiten.

 

„Menschen, die den Glauben im Leben haben, sind wie Schwimmer, die sich einem rauschenden Fluss anvertrauen. Sie verlassen sich weder auf seine Strömung, noch versuchen sie, ihr zu widerstehen. Vielmehr passen sie ihre Bewegung dem Lauf des Wassers an, nutzen sie mit Zweck und Geschicklichkeit und genießen das Abenteuer.”

David Steindl-Rast

mehr im echo der stille 2023-2

Strasser Horst

Categories: Gemeinschaft, Referentinnen

Horst Strasser

Sozialarbeiter, Biobauer und pastoraler Pfarrmitarbeiter; bin seit über 20 Jahren auf dem Zen-Meditationsweg pilgernd

Michaela Stumpf

Stumpf Michaela

Categories: Gemeinschaft

Mit väterlich-steirischen Wurzeln und zwei Geschwistern in Wien
und in der Oststeiermark aufgewachsen, habe ich nach einem Jahr
in Südamerika dann vor mehr als 20 Jahren schon einmal für ein
halbes Jahr im Haus der Stille mitgelebt.

Und jetzt bin ich wieder hier, um einzutauchen in die Stille und in
die Möglichkeiten des Hauses und der Region – offen, neugierig,
erforschend, Neues ausprobierend: DA – IM JETZT – SEIN, nach dem Motto: Was habe
ich heute in Bewegung gesetzt, um die Welt von morgen ein wenig besser (heller) zu
machen?

 

Leitungsteam

Ein Leitungsteam aus drei Personen nimmt derzeit die operative Gesamtverantwortung im Haus der Stille wahr.

Heinze Sascha SAC

Email: sascha@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Leitungsteam, Referentinnen, Vorstand

P. Sascha Heinze SAC

Seit 1. Oktober 2017 als Seelsorger und Priester im Haus der Stille tätig, Mitglied des Leitungsteams (Geistliche Leitung)

• Geboren 1968 in Ulm/Donau
• Aufgewachsen in Illertissen/Bayern
• 1991-1993 Ausbildung zum examinierten Altenpfleger
• 1993 Eintritt in die “Gesellschaft des katholischen Apostolates” – Pallottiner
• Studium der katholischen Theologie an der PTH Vallendar/Rhein
• Bis September 2017, Klinikseelsorger am Zentralklinikum Augsburg/Schwaben
• Begleitung einer Wohngruppe von “unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen” im Provinzialat in Friedberg
• Seit 1. Oktober 2017 Mitglied der Gemeinschaft im Haus der Stille

Primizspruch und existentielles Lebensmotto:
“Mit meinem Gott überspringe ich Mauern!” Psalm 18,30

Kamper Manfred

Email: manfred.kamper@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Leitungsteam, Referentinnen

Manfred Kamper

geboren: 1970 in St. Georgen/ Stfg.
wohnhaft: in St. Georgen / Stfg.
verheiratet: mit Natalie
Söhne: Laurenz und Konstantin

Seit 2004 bin ich mit dem Haus der Stille als Einjähriger, Gemeinschaftsmitglied, im Vereinsvorstand und als Mitarbeiter eng verbunden.

Ich bin geprüfter Wanderführer und Meditationsleiter, Imker, Kleinstbauer und Pilger.

Ich möchte dem Leben Raum geben.

Kamper Natalie

Email: natalie@haus-der-stille.at
Categories: Gemeinschaft, Leitungsteam, Referentinnen

Natalie Kamper

geb. 1978 in Graz

Studium der Betriebswirtschaftslehre in Graz, Wien und Prag

1994 das erste Mal im Haus der Stille
2008 wiedergekommen im Rahmen meiner Bildungskarenz
2012 habe mein Mann Manfred und ich im Haus der Stille geheiratet

2018 und 2020 Geburt unserer Söhne Laurenz und Konstantin

Seit 2010 haben Manfred und ich uns immer wieder gefreut mit Menschen gemeinsam zu pilgern, zu meditieren, zu reisen, zu wandern, ein Stück Leben zu teilen.
(Zusatzausbildungen zur Gestaltpädagogin, Wanderführerin, PR-Beraterin, Tanz- und Bewegungstherapeutin sowie zur Kräuterpädagogin)

Nach 17 Jahren vielfältiger Arbeit und schönen Begegnungen im Fairen Handel freue ich mich nun auf die neue Arbeit und die neuen Begegnungen im Haus der Stille. Ich freue mich darauf Teil der Gemeinschaft zu sein und die Zukunft des Haus der Stille mitgestalten zu können.

Wach auf meine Seele
Wacht auf Harfe und Saitenspiel
Ich will das Morgenrot wecken.
Psalm 108,2

 

Wir schauen dankbar zurück
auf das, was gewachsen ist.
Wir gehen hoffnungsvoll
Schritt für Schritt in die Zukunft.
Wir laden dich ein,
mit uns weiterzugehen.