A-8081 Heiligenkreuz a. W., Friedensplatz 1, Tel: +43 (0)3135/82625

Ausstellung zum Thema "Demenz"

Ausstellung zum Thema 'Demenz'

Es war ein reiner Zufall, dass die Eröffnung der aktuellen Ausstellung „Kunstwerke von A – Z“ im Haus der Stille am 23. September in die „Woche der Demenz“ fiel, eine Zeit rund um den Welt-Altzheimertag (21. September), in der das Thema medial sehr präsent war. Denn ein Bewusstsein für das Thema der Demenzerkrankung zu schaffen, ist das Anliegen von Hermine Pucher, deren Name über der Ausstellung steht. Die eigentlichen Künstler:innen aber sind Menschen, die selbst an Demenz erkrankt sind. Bewohner:innen des Seniorenparks Oberaich im Alter von 71 bis 95 Jahren haben unter ihrer Anleitung diese Bilder und Collagen geschaffen.

Erinnerungen an freudige und heitere Lebenserfahrungen, aber auch Schweres und Bedrückendes fließt aus dem Unterbewusstsein in die Bilder ein, so wie z.B. beim Bild „Ausgeglichen“. Oft schon hatte die alte Dame bei den Besuchen von Hermine Pucher ihre Trauer über den Verlust ihrer Heimat zur Sprache gebracht, bis Frau Pucher sie einlud zu malen. Unter einer erdigen musikalischen Begleitung flossen Depressionen, Wut und Trauer in das Bild, und sie wiederholte immer wieder, das sei „ihre Wiese, ihr Acker, ihr Hang, ihr Wald“. Plötzlich sprach sie mitten in diese Wortmelodie das Wort „ausgeglichen“ und walzte, klebte und sang die Worte weiter, bis das Bild fertig war. Ihre Bewegungen wurden gemächlicher, ihr Gesichtsausdruck friedlicher, ihr Lächeln strahlte zurück ins Bild. Seit diesem Bild war aus ihrem Mund nie wieder Trauer über ihre Heimat zu hören.

So steckt hinter jedem einzelnen Bild von „Ausgeglichen“ bis „Zeitreise“ eine ganz persönliche Lebensgeschichte. Viele der Hintergründe, die den Zugang zu diesen Bildern erst erschließen, sind in einem Begleitheft festgehalten, das bei der Ausstellung aufliegt.

Hermine Pucher aus Turnau im Mariazellerland hatte zunächst 26 Jahre lang als Kindergärtnerin gearbeitet, bis ihr eigener Lebensweg sie zur beruflichen und ehrenamtlichen Begleitung von alten Menschen führte. Nach einem Burnout absolvierte sie eine Ausbildung zur Seniorenanimation. Das Malen und die Musik sind ihre „Herzensöffner“.

Die Ausstellung in der Ganggalerie im Haus der Stille ist noch bis 13. Jänner 2022 zu sehen.

Hans Waltersdorfer

Bildergalerie

zurück


information / Aktuelles

2021
2020
2019
2018
2016
2018
2017
2016
2015
2012
2015
2014
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2006

AKTUELLE AUSSTELLUNG

ANGEBOTE IM HAUS

Offene Tanzabende

Kreis- und Gruppentänze

TANZE – soviel du tanzen kannst,
TANZE – um Begeisterung für’s Leben wieder zu finden,
TANZE – um deine Seele zu erwecken, wenn sie schläft,
TANZE – um zu hoffen, zu vertrauen, zu glauben,zu lieben, zu heilen.

aktuelle Termine: Mittwoch, 19 bis 21 Uhr
siehe Kalender...

Leitung:
Hedi Mislik
ChoRa Kreistanzleiterin, Tanz- und Ausdruckspädagogin

Keine Anmeldung notwendig!

Beitrag: freiwillige Spende


WANDERUNGEN

Markusweg

Markusweg

Gemeinsame Begehung des Markusweges

auf Anfrage möglich
Mai bis September 2021

Wenn es unter den Gästen im Haus Interesse an einer gemeinsamen Begehung des Markuksweges gibt, wird jemand vom Haus diesen Weg begleiten.
Wenn jemand von auswärts dazukommen möchte, bitten wir um Anfrage, ob an diesem Samstag tatsächlich gegangen wird.

Nähere Informationen:
Haus der Stille Tel: +43 (0)3135 / 82625

Nach Vereinbarung stehen wir für Gruppen als BegleiterInnen für den Markus- und Ermutigungsweg zur Verfügung!


DE EN FR HU HR RO RU